Artikel ModellEisenBahner Ausgabe 4/21 über Helios-Anlage

01.04.2021 13:16:42 | Torsten Daebel | 0 Kommentare

„Der MEC Oranienburg baut eine kleine TT-Anlage.“ Das wäre an sich keine wichtige Meldung. Doch das Projekt dient einem besonderen und unterstützenswerten Zweck: Die Modellbahn soll Menschen in schweren Stunden erfreuen.

Modellbahn als Medizin

Die Modelleisenbahn dient uns in der Regel als Hobby und Freizeitgestaltung und meist auch der Ablenkung von den Alltagssorgen. Dass ein mehr oder weniger medizinischer Aspekt einmal den Ausschlag geben könnte, würde man kaum erwarten. Der „MEC Oranienburg 1964 e. V.“ nahm sich jedoch eines solchen Projektes an.

Im Frühjahr 2019 wandte sich die Stationsleitung der Palliativstation des Helios Klinikums in Berlin-Buch an den Modelleisenbahnclub. Man wünschte sich eine Modelleisenbahn für die dortige Station. Die Idee stand im Klinikum schon länger im Raum, nur fand sich zunächst kein Partner für die Umsetzung des Projekts.
Während eines Vor-Ort-Termins tauschte man erste Wünsche aus und formulierte die Anforderungen an die Anlage. Sie sollte auf der Station für alle Patienten und Besucher zugänglich sein und möglichst einfach im Automatik-Betrieb funktionieren.
Der Aufstellungsort in einem geräumigen Korridor stand bereits fest. Der verfügbare Platz belief sich dort auf genau 2,10 mal 0,75 Meter. Bei der Planung galt es für den Verein zu beachten, dass, was den Modellbahnbetrieb angeht, nicht ständig fachkundiges Personal vor Ort ist. Bei den üblichen Ausstellungen…
à zum Weiterlesen hier klicken!

© ModellEisenBahner 4/2021

Kommentar hinzufügen

Sicherheitscode

Keine Kommentare vorhanden.